Praxis Dr. med. Udo Vohwinkel

Allgemeinmedizin - Sportmedizin - Naturheilverfahren

PATIENTEN-INFORMATION

 


AKUPUNKTUR

  

  

 

Empfohlene Indikationen - u.a. Auszug aus Empfehlungen der WHO:

 

 

     Allergien (Heuschnupfen)

     Asthma und Bronchitis

     diverse Hauterkrankungen

     chron. Kreuzschmerz, Ischialgie

     Schulter-Arm-Syndrom

     Tennis- und Golferarm

     Nackenschmerz, -steife

     Migräne,  Kopfschmerzen

     Trigeminusneuralgie

     Arthroseschmerz

     Raucherentwöhnung

     Gewichtsreduktion

     vegetative Störungen

     Schlafstörungen

     sanfte Geburt

 

 

 

Herkunft und Geschichte

Die Akupunktur wurzelt in dem 4000 Jahre alten Erfahrungsschatz chinesischer Ärzte. Erstmalig wurden in dem berühmten Buch "Huang Di Nei Jing" (ca 300 a.C.) die Weisheiten dieser Heilkunst dokumentiert. Heute bereichert die Akupunktur über alle kulturellen Grenzen hinweg die Heilungsmöglichkeiten auch der "westlichen Medizin".

 

 

Akupunktur heute

Seit 1979 empfehlen Experten der Weltgesundheitsorganisation (WHO) die Akupunkturtherapie offiziell bei über 40 Krankheiten. Einen Auszug sinnvoller Indikationen einer Akupunkturbehandlung finden Sie auf der Rückseite. 

In der Schmerztherapie und für die Heilung chronischer Erkrankungen ist die Akupunktur unverzichtbar geworden.

 

 

Wirkungsweise, Heilung und Schmerzlinderung

Modernste Forschungsergebnisse belegen die Wirksamkeit der Akupunktur.

Nach neuesten Erkenntnissen fördert die Akupunktur über immunologische Mechanismen (Zytokine, Wachtumsfaktoren) die Regeneration geschädigter Gewebe.

Die feinen Akupunkturreize hemmen bereits auf Rückenmarksebene die Weiterleitung des Schmerzreizes zum Gehirn. Gehirnzentren produzieren nach Akupunktur psychisch ausgleichende, schmerz-lindernde und entzündungshemmende Hormone (Endorphine, Dynorphin, Enkephalin, ACTH u.a.).

 

 Vorteile der Akupunktur

Die Akupunktur ist bei sachgemässer Anwendung praktisch neben-wirkungsfrei. Eine besonders schmerzfreie und schonende Therapie ermöglichen speziell geschliffene Akupunktur- Einmal-Nadeln. Die Übertragung von Krankheiten ist hierdurch ausgeschlossen.

  

 

Was können Sie selbst zum Erfolg der Behandlung beitragen

Achten Sie darauf, dass Sie bei der Behandlung ruhig und entspannt liegen. Lenken sie sich während der Behandlung nicht ab. Konzentrieren Sie sich auf das typische De Qi Gefühl der Akupunktur (Empfindungen von Wärme, Kälte, Kribbeln, Druck oder Schwere um die Nadel, manchmal entlang des Meridians).

Vielleicht gelingt es Ihnen, den durch die Akupunktur angeregten Energiefluss in Ihrem Körper zu spüren.

Auch wenn Sie nach einer Behandlung plötzlich beschwerdefei sein sollten - schonen Sie sich noch unbedingt. Vermeiden Sie, Ihre Beschwerden zu provozieren. Während und nach einer Akupunktur-behandlung heilt Ihr Körper - gönnen Sie ihm hierfür Zeit und Ruhe!

 

 Dauer und Art der Behandlung

Je nach Art der Beschwerden werden ca. 10 bis 20 Nadeln pro Sitzung am Ohr und an einigen Stellen des Körpers gesetzt. Die Punkte richten sich individuell nach Art der Erkrankung und werden am Ort des erkrankten Areals aber auch mit Fernwirkung an Körperstellen, die vom Krankheitsgeschehen weit entfernt liegen können plaziert.  In  entspannter Haltung  verbleiben die Nadeln ca. 30 Minuten am Körper.

Eine Behandlungsserie umfasst 4-20 Sitzungen und sollte ein bis dreimal wöchentlich durchgeführt werden.

 

 

Behandlungskosten, Erstattung

Die Abrechnung einer Akupunkturbehandlung über Krankenschein ist nicht möglich. Viele gesetzliche Kassen gewähren jedoch nach Überprüfung des Einzelfalles einen Kostenzuschuss. Viele private Versicherer zahlen die Akupunkturbehandlung anteilig oder komplett.

 

Nähere Informationen über Vorgehen und eventuelle Kostenerstattungs-Beantragung erhalten Sie in einem Gespräch mit  uns.

Einen Termin dazu können Sie an der Anmeldung vereinbaren.